Investityourself
Investityourself

Noten

 

Erinnern wir uns an unsere Schulzeit. Hier mussten unsere Leistungen als Schüler bewertet werden. Auch die untersuchten Aktien müssen in Hinblick auf Ihre Steigerungsfähigkeit oder Verlusttendenz eingestuft werden. Deshalb ordnen wir den Scores Noten wie in unserer Schulzeit zu. Schon wissen wir,  ob wir kaufen oder verkaufen wollen, ob Calls oder Puts in Betracht kommen. Natürlich muss auch unser Notensystem korrekt und gerecht sein. Deshalb gilt:

 

Scores                                                Note

 

<0                                                      ungenügend

0   - 10                                               mangelhaft

11 - 20                                               ausreichend

21 - 30                                               befriedigend

31 - 40                                               gut

>40                                                    sehr gut

 

Es ist also beinahe wie damals in der Schule: Hat unser Aktienkandidat bessere Noten, so steigt die Kaufwürdigkeit. Verschlechtern sich die Noten, so wird es immer weniger reizvoll, die Aktie noch zu halten. So wie die Schüler ihre Leistungen aus den verschiedensten Gründen verbessern oder verschlechtern können, kann sich auch die Bewertung unserer Aktienkandidaten ändern. Stellen wir uns vor, wir wären der Lehrer: Benoten wir unsere Kandidaten:

 

möglichst gerecht und fair, aber auch zeitnah!

 

Dann ziehen wir für unsere Anlagen die richtigen Konsequenzen.

Aktuelle Meinungen - nachzulesen unter "Wikifolio" und "Börsenampel"zur aktuellen Börsenlage und unter "Forum" zu:

News-Stream (www.finanznachrichten.de)

RSS-Feeds werden geladen...
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Investityourself