Investityourself
Investityourself

Wikifolio "Konzept iiy1"

WKN: LS9DBU

 
Toll ! Unser Wikifolio hat mehr als 30% Gewinn!
 
Diese Erfolgsquote hatten wir schon einmal im vorigen Jahr angepeilt. Jetzt haben wir es geschafft. Durchaus ein Grund zum Feiern.Wir haben zwar etwas mehr als ein Jahr gebraucht. Aber immerhin!
 
Vielleicht ein Anlass, sich ein paar Gedanken über den Anlageerfolg zu machen. Wenn die Börsen nach obengehen, lassen sich jedenfalls theoretisch immer gute Quoten erreichen. Aber auch nur theoretisch. Die Mehrzahl der Vermögensverwalter läuft den Indices immer hinterher! Deshalb wird ja auch immer empfohlen, direkt Indexzertifikate zu kaufen. Nur eine Minderheit schafft es, den Index zu schlagen. Warum? In vielen Fällen kann es sich um reinen Zufall handeln. Werden z.B. viele Wikifolios aufgelegt, die nach allen möglichen Kriterien zusammengesetzt werden, so sind nach der gesetzmässigen Zufallsverteilung immer einige besonders im Plus und andere im Minus, ohne dass man dies als ein Verdienst der auf Erfolg gerichteten Anlagetechnik verzeichnen kann.
 
Interessant sind für uns nur die Portfolios, die auf einem wiederholbaren Konzept beruhen und nicht auf mehr oder weniger reinem Zufall. Unser Portfolio heisst Konzept iiy1, weil wir uns um ein solches Konzept bemühen. Einige Prinzipien dieses Konzepts werden in unseren häufigen Kommentaren angesprochen. Wenn mehr grundsätzliches gewünscht wird, sollte man dies uns signalisieren. ...
 
Natürlich wird es nie ein Konzept geben, das sicheren Erfolg verheisst. Dies wäre dann kein Portfoliokonzept mehr, sondern eine Gelddruckmaschine. Die gibt es nicht. Aber man kann mit einem Konzept die Wahrscheinlichkeiten für einen Anlageerfolg erhöhen. Daran glauben wir fest und arbeiten fleissig daran! So viel zu den 30%! ..
 
Im Depot haben wir die Allianz-Option reduziert, Unsere Bewertung besagt, dass Allianz nach wie vor gut ist, aber das Beste ist vorbei. Dafür gehen wir lieber wieder in Nike rein, die Ihre einsame Spitzenstellung auf dem Sportkleidungsmarkt behaupten und zwischenzeitlich etwas zurückgefallen waren. Die 100 $ Schwelle sollte bald geknackt werden.
 
Soviel für heute!
 
 
 
 
 
 
 

Bericht : Wikifolio "Konzept iiy1"

 

Ab gestern ist das Wikifolio investitionsfähig. Noch war der erste Handelstag nicht vorbei und schon waren beinahe 15000 Eu investiert.

 

Vielen Dank für das Vertrauen! Wir werden alles daran setzen, es nicht zu enttäuschen.

 

Wir sind optimistisch. Das Wikifolio hat noch erhebliches Steigerungspotential und ist zugleich recht unempfindlich gegenüber Rückschlägen. Warum? Wir haben breit gestreut. Hatten wir am Anfang 10000 Eu in 10 Werte von ungefähr 1000 Eu pro Wert investiert, so haben wir jetzt 15 verschiedene Aktien und 9 Derivate. Sollte ein Wert abstürzen, ist das für das Gesamtdepot verkraftbar.

 

Entscheidend für den künftigen Erfolg oder Misserfolg ist aber die Auswahl. Wir glauben an das Konzept, die Werte nach der Wahrscheinlichkeit des Gewinnes ode Verlustes auszuwählen. Warum ist dieses Konzept überlegen? Ganz einfach! Weil die anderen Konzepte noch mehr Defizite haben als unser eigenes.

 

Beispiel: Wählen wir nach fundamental guten Aktien aus, so gibt es zwar eine gewisse Whrscheinlichkeit dafür, dass die funfamental gute Aktie eher steigt als eine fundamental schlechte. Ist aber die fundamental so gute Aktie in einem negativen Marktumfeld tätig, hat sie schlechte Analystenbewertungen oder macht eine Kapitalerhöhung durch, so zeigt sich, dass ein Bewertungsgesichtspunkt allein zu wenig ist. Es müssen also viele und vor allen Dingen richtige Kriterien in die Kaufentscheidung einbezogen werden.

 

An der korrekten Zusammenstellung dieser Kriterien arbeiten wir. Wie man sieht, nicht ohne Erfolg. Während die Handelsblatt-Depots um die 10 % Gewinn haben, war unser Depot schon bei 20%. Dies ist für ein weit diversifiziertes und damit relativ sicheres Depot sehr gut. Dabei haben wir die Hoffnung, dieses Jahr noch die 30 % zu erreichen. Schaun wir mal!

 

Zum Thema Sicherheit: Ja, wir setzen Derivate ein! Dies aber sehr vorsichtig und nur aus erzielten Gewinnen. Bei den Derivaten sind wir stockkonservativ: Wir suchen nicht den risikoreichen schnellen und hohen Gewinn. sondern den langfristig relativ sicheren unter Einsatz von wenig Geld. Dabei überprüfen wir diesen Teil unserer Anlagestrategie laufend. Lassen Sie sich nicht verwirren. Ein Verlust von tagesaktuell 30% ist bei langfristig laufenden Derivaten völlig normal und kann mir nichts dir nichts aufgeholt werden.

 

Es kommt nicht darauf an, wie daas Papier tagesaktuell abschneidet, sondern darauf, wie es beim Verkauf aussieht. Auch hier braucht man Geduld und einen langen Atem. Die Wahrscheinlichkeitskomponenten, nach denen wir die Papiere aussuchen, brauchen Zeirt, um zu wirken.Deswegen rechnen wir auch bei Deivaten mit einem recht langen zeitlichen Vorlauf, bis der erwartete Erfolg eintritt. Also vertrauen wir weiter auf unser Konzept und hoffen auch auf das bisschen Glück, das man für einen grossen Erfolg auch immer haben muss.

 

17.09.2014

KWM

29.05.2014

Bericht "Konzept iiy1"

 

Schön, wenn man gar nichts tun muss und die Kurse von selbst steigen. Genauso läuft es in den letzten 10 Tagen! Dank des Investityourself - Konzeptes erfüllen sich unsere Erwartungen. Mit jetzt schon 13,6 % Gewinn seit Dezember 13 hängt unser Wikifolio die Vergleichsdepots, die  im Handelsblatt besprochen werden, schon mächtig ab!

Toll!

Aber wir haben das auch erwartet, weil sich auch die anderen mit Hilfe des Investityourself -Konzeptes geführten, von uns beobachteten oder gehaltenen Depots sich genauso gut, manchmal noch viel besser schlagen.

Unser Konzept ist halt überlegen! "Wahrscheinlichkeit ", die komplex erfasst wird, schlägt die anderen Anlagephilosophien wie Analysetheorien und Charttheorien mit Abstand!

Aus den sich an der Wahrscheinlichkeit orientierenden Scores, die wir bei der Bewertung der einzelnen Aktien gewinnen, lassen sich auch Gesamttendenzen erkennen. Auch davon werden wir profitieren:

Unsere Vorhersage, dass die 10000 Punkte im Dax erreicht werden, hat sich bis auf ein paar Punkte, die noch fehlen, erfüllt.

Was jetzt? Wie geht es weiter?

Neue Vorhersagen sind gefragt.  Wir müssen unser Depot auf die Zukunft neu ausrichten. Einen Absturz der Notierungen halten wir für unwahrscheinlich!  Es entspricht aber unserer Anlagephilosophie, immer wieder neu zu überlegen, wo die Wahrscheinlichkeit einer Entwicklung nach oben grösser ist als die Gefahr eines Rückganges oder eines Stillstandes. Unser Anlageschwerpunkt lag bisher aus nach dem Investityourself-Konzept ausgewählten deutschen Aktien mit hohem Score? Müssen wir umschichten?

Wer mit uns nachdenken möchte, sollte unter www.investityourself.de/börsenampel und www.investityourself.de/forum mitdiskutieren und nachlesen!

29.05.14 KWM

 

 

 

18.05.2014

Bericht ueber die Entwicklung des Wikifolios "Konzept iiy1"

 

Leider ist uner Wikifolio immer noch nicht investierbar. Es liegt nicht an uns , auch nicht an Lang& Schwarz, sondern nur an der Bafin. Warum sollte diese Behorde schneller sein als andere! Also warten wir weiter und erproben unser Investitionskonzept laenger.

10 % Gewinn seit Gründung des Wikifolios im Dezember 2013 wurden zwischenzeitlich ueberschritten. Vielleicht ein Anlass, ueber die Bewertung dieses Erfolges etwas nachzudenken: Unser Wikifolio heisst "Konzept iiy1", weil damit deutlich gemacht werden soll, dass dem Anlageverhalten ein bestimmtes Regelwerk zugrunde liegt. Werden Erfolge durch die Einhaltung von Regeln erziehlt, so sind sie nicht mehr ein Zufallsprodukt, sondern nachvollziehbar und erklärbar. Dies erscheint uns ganz wichtig und ist auch eine "vertrauensbildende Massnahme". Wenn der Anleger darauf vertrauen kann, dass der Anlageerfolg auf der Einhaltung von Regeln beruht, wird er auch die Gewissheit bilden koennen, dass dies auch in Zunkunft geschieht und damit der konzeptionelle Erfolg gesichert ist.

Nun kann man darueber diskutieren, ob 10 % in 5 Monaten viel oder wenig ist. Wir sind mit den 10 % zufrieden! Vergleichen wollen wir uns nämlich nur mit Portfolios, bei denen auch bestimmte Konzepte nachhaltig verfolgt werden, weil nur dies dem Anleger die oben begruendete Sicherheit gibt.Ziehen wir als Vergleichsmassstab die im Handelsblatt verfolgten Handelsblatts-Depots heran, so liegen wir an der Spitze: Das Handelsblatt Depot hat einen Gewinn von 4,18%, das Privatbank Depot von 4,67% und das SocialTrading Depot einen solchen von 7,56%. Also liegen wir doch gar nicht schlecht mit unseren 10 %!

"iiy" ist das Investityourself-Konzept, nach dem Investitionsentscheidungen aufgrund von mit Scores gewichteten Wahrscheinlichkeitsueberlegungen getroffen werden. Die Wahrscheinlichkeiten äendern sich staendig und damit die Bewertungen. Mit der langsam nachlassenden Aufwaertsbewegung der Indices veraendern sich auch die Bewertungen der bislang erfolgsversprechenden Aktien, zumal sich die Kurssteigerungen bei gleichbleibenden Umsaetzen und Gewinnen in zurueckgehenden Bewertungen auswirken. Es muss also fleissig neu bewertet werden. Lassen die Bewertungen nach, sind auch Depot-Umschichtungen ins Auge zu fassen. Zwar wird der Dax noch 10000 Punkte erreichen. Es wird aber alles nicht einfacher, da die "Luft nach oben immer duenner" wird. Interessant bleibt es in jedem Fall! Hoffen wir, dass wir nun auch die naechsten 10 % "packen"!

18.05.2014 KWM

30.03.2014

 

Unser Wikifolio "Konzept iiy1" ist jetzt mehr als 3 Monate veröffentlicht. Leider ist es noch nicht handelbar. Alle Voraussetzungen für die Handelbarkeit sind erfüllt. Die Verzögerung liegt an der BAFIN.

 

Gleichwohl kann an dem bisherigen Verlauf deutlich gemacht werden, wie wir uns einen erfolgreichen Vermögensaufbau mit Wertpapieren vorstellen: Zunächst einmal haben wir mit 10000 Eu einen Einstiegsbetrag gewählt, der von einem Investor mit einigen Ersparnissen noch aufgebracht werden kann. Diesen Einstiegsbetrag haben wir diversifiziert angelegt, indem wir 10 Aktien für ca jeweils 1000 Eu ausgesucht und investiert haben. Diese 10 Werte haben wir an einem einzigen Tag gekauft. Rückblickend betrachtet war dies nicht sehr klug. Es wäre klüger gewesen, die Investition auf einen längeren Zeitraum zu verteilen oder eine Delle in der allgemeinen Kursentwicklung abzuwarten. "Nobody is perfect!".

 

Nun brauchten wir nur noch abzuwarten. Unter den 10 ausgewählten Werten war ein Higflyer ("All for one Steeb") und ein Verlierer ("Electonic 3000"). Bei dem Verlierer hoffen wir darauf, dass er doch noch einmal die alten Kurse erreicht. Wir werden uns dann zumindest von einem grossen Teil unseres Bestandes in diesem Wert trennen. Die Informationslage zu diesem Papier ist uns zu dürftig. Das Unternehmenskonzept - Sicherheitstechnik mit der Cloud - ist nicht so deutlich, wie wir erhofft hatten. Ausserdem gibt es zu viele Zocker in dem Papier.

 

Bei den Gewinnern haben wir nach Überschreiten der 30% Gewinnschwelle durch Staffelteilverkäufe Geld freigesetzt. Diese Liquidität haben wir zum Einsatz in Hebelprodukte genutzt. Ebenfalls haben wir Teile unserer Anlage in Qualcomm und Nike monetarisiert, um damit ebenfalls Hebelprodukte auf die gleichen nach wie vor positiv gesehenen Werte zu kaufen. Auf diese Weise haben wir unser Depot "dynamisiert".

 

Mit dem Ergebnis sind wir zur Zeit ganz zufrieden: Wir sind voll investiert und zwar in unseres Erachtens überwiegend sehr aussichtsreiche Werte. Nur wenn man investiert ist, kann unser Geld arbeiten. Die gekauften Hebelpapiere sind mehr Aktienersatz als Spekulationspapier. Sie zeichnen sich vor allem durch lange Laufzeiten aus. Mit solchen Produkten kommen wir in unserer Depotkonzeption sehr gut zurecht. Es gibt also viel, was uns an unserem Depot gefällt.

 

Etwas können wir mit unserem 10000 Eu Depot aber nicht erreichen, weil wir hierfür nicht genug Investitionsvolumen haben: Ein übergeordnetes Investitionskonzept, mit dem wir uns auf die veränderten weltweiten Marktveränderungen einstellen und passend aufstellen, ist ncht realisierbar. Leider! Wie auf unserer Investityourself Webseite nachlesbar ist, sollten unsere Anlagen in Zukunft schwerpunktmässig in folgenden Bereichen liegen: Rohstoffaktien, die von einem US-amerikanischen und weltweiten Wirtschaftsaufschwung profitieren: Hier haben wir im Wikifolio mit Vale bereits angefangen. Der zweite Sektor, in den wir investieren wollen, sind chinesische Aktien mit rasantem Wachstum und russische Aktien, die unter der Krimdelle leiden. Dritte Gruppe bleiben natürlich die deutschen und internationalen nach dem Investityourself-Verfaren bewerteten Spitzenaktien, wobei in allen 3 Gruppen "gestreut" werden muss. Wer mehr wissen will, sollte auf unserer Webseite unter Forum und Börsenampel nachlesen.

 

An Ideen herrscht jedenfalls in der gegenwärtigen Börsenlage kein Mangel. Deshalb können wir auch nicht widerstehen, wenn sich andere günstige Spekulationen anbieten. Deshalb haben wir zur Dynamisierung unseres Depots Calls auf  Daimler, K&S, E.ON und Hewlett erworben. Dabei haben wir unsere Investityourself Prinzipien sebstverständlich beachtet. Diese sind: Hebelinstrumente werden nur aus erzielten Gewinnen gekauft. Oder sie ersetzen die Anschaffung der Aktien, die ihr Basispaier sind, und sparen dadurch Cash. Noch wichtiger ist natürlich unsere allgemeine Regel: Immer vorsichtig sein! Deshalb immer auf lange Laufzeit achten, bei den Omegas nicht zu gierig werden und nur Papiere auswählen, bei denen der Ausübungskurs nicht vom Kurs des Basispapiers zu weit entfernt ist.

 

Wer näheres wissen will, kann unser Depot unter

 

                             "www.wikifolio.com" mit "Konzept iiy1"

 

aufrufen und sich die Einzelheiten sowie all unsere Transaktionen und Kommentierungen, in denen wir die Transaktionen erklären, aufrufen.

 

Worum geht es?

 

Natürlich um den wirtschaftlichen Erfolg unserer Anlagen!

 

Dieser Erfolg soll aber nicht ein Zufallsprodukt sein, sondern das Ergebnis vernünftiger und nachprüfbarer Entscheidungen nach unserem Investityourself Konzept.

Wer nachgeprüft hat, bedauert schon,  noch nicht in das Depot investiert haben zu können, weil noch die Handelbarkeit fehlt.

Uns Allen viel Erfolg!

Dezember 2013

 

Wikifolio ist ein selbst zusammengestelltes Wertpapierdepot,  das als eigenständiges Wertpapier verbrieft wird und börsengängig gehandelt wird.

 

Was liegt näher als dass auch wir von investityourself dieses neue Konzept erproben wollen. Wir haben deshalb bei Wikifolio.com ein erstes Wikifolio aufgelegt, das nach der Investityourself Philosophie aufgebaut und gemanagt werden soll. Dieses Wikifolio heisst

 

Konzept iiy1.

 

Zur Zeit befindet sich Konzept iiy1 in der Vormerkungsphase. Ein Wikifolio kann nämlich nur dann als selbständiges Wertpapier verbrieft werden, wenn eine ausreichende Nachfrage vorhanden ist. Also müssen in einer Vorbereitungsphase so viele Vormerkungen für spätere Käufe dieses Wertpapieres gesammelt werden, dass die Verbriefung als wirtschaftlich sinnvoll erscheint.

 

Wenn also Interesse an dem Erwerb eines an der investityourself Philosophie und Anlagetechnik ausgerichteten selbständigen, ein investityourself Portfolio verbriefendes Wertpapiers besteht, muss man sich erst vormerken lassen, bevor man nach der Vormerkungsphase, wenn alles klappt, auch das Wertpapier real kaufen kann.

 

Also lassen Sie sich vormerken!

 

Wie geht das?

 

Eigentlich ganz einfach!

 

Schritt 1:

Rufen Sie auf Ihrem Computer "wikifolio.com" auf.

 

Schritt 2:

Lassen Sie sich registrieren! Dazu geben Sie Ihre Email-Adresse, einen Namen, unter dem sie in der Wikifolio-Welt agieren wollen, ein Passwort und Ihren richtigen Namen ein.

 

Schritt 3

Sie erhalten dann von wikifolio eine E-Mail, die rückbestätigt werden muss, auf Ihrer Emailadresse. Nach der Rückbestätigung können Sie bei wikifolio.com einloggen.

 

Schritt 4

Loggen Sie sich ein! Suchen Sie

 

konzept iiy1

 

und merken Sie einen Investitionsbetrag vor. Die Höhe des Betrages ist auf dem Gleitbalken einstellbar.

 

Mehr können Sie im Moment nicht tun.

 

Allerdings sind wir in der Publizierung unseres Wikifolios schon so weit fortgeschritten, dass als letzter Schritt jetzt nur noch die Veröffentlichung ansteht. Alle Voraussezungen dafür sind schon erfüllt. Es ist also damit zu rechnen, dass unser erstes Wikifolio bald investerbar wird, indem es an der Börse handelbar ist.

 

Wenn sich das Wikifolio Konzept als Erfolg erweist, werden wir Themen Wikifolios auflegen, um damit neue einfache Anlagemöglichkeiten nach bewährtem erfolgreichem Konzept zu schaffen.

 

Natürlich können Sie sich bei gleicher Gelegenheit mit der erstaunlichen neuen Wikifolio - Welt und anderen Wikifolios, die schon börsenverbrieft sind, vertraut machen.

 

Hier findet eine ganz neue Entwicklung der Anlagewelt statt, die für uns Privatanleger - jedenfalls auf den ersten Blick - erhebliche Vorteile bringt, indem die Vertriebs- und Empfehlungsmacht der Banken, Sparkassen und Fonds zu Gunsten einer Privatanlagekultur eingeschränkt wird.

 

Dies müssen wir von investityourself natürlich unterstützen.

 

 

Aktuelle Meinungen - nachzulesen unter "Wikifolio" und "Börsenampel"zur aktuellen Börsenlage und unter "Forum" zu:

News-Stream (www.finanznachrichten.de)

RSS-Feeds werden geladen...
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Investityourself